Botschaft I (Deutsch)

Du glaubst, um deine Freiheit zu gewinnen, musst du diejenigen besiegen, die ihre (vermeintliche) Sicherheit zu erhalten versuchen? Du irrst dich gewaltig. Oder du glaubst um dich in Sicherheit zu wägen, musst du diejenigen bekämpfen, die nach Freiheit streben? Auch damit irrst du dich. Das wahre Spiel findet schon länger jenseits dieser illusorischen Dualität statt, als du denkst. Angenommen jemand könnte von der Zerstörung, welche aus den oben genannten Kämpfen entsteht, profitieren - würde er sie dann nicht nähren?

Das ist es, was sich im Hintergrund immerwährend abspielt, während wir denken, wir spielen dieses Mal wirklich für die richtige Seite. In der Wirtschaft ging es nie wirklich um Geld, sondern um die Kontrolle der Massen. Doch um diese grundlegende Wahrheit zu verschleiern, hat man ein Bildungssystem aufgebaut, welches den Glauben erweckt, es ginge wirklich um Geld (und damit um menschliches Wohl). Es gibt keine Wahrheit im Kampf gegen jemand anderen. Es gibt keine Gewinner- zumindest auf keiner der kämpfenden Seiten. Die Zerstörung ist jedoch ein Profitgarant für die dritte, im Hintergrund wirkende Partei. Das ist die grundlegende Wahrheit, die Menschen wie Gandhi verstanden haben.

Was ist also mit friedlichen Demonstrationen, wie wir sie in den letzten Jahren so oft erlebt haben? Nun, leider ist die Art und Weise wie Demonstrationen heute gehandhabt werden meist auf lange Sicht ein Reinfall! Wir ziehen auf die Straßen, zeigen unsere Wut und schreien gegen das System, nur um dann zu zittern, wenn es an der Zeit ist, entsprechende Maßnahmen für diese Art von Energie zu ergreifen, die man erzeugt. Dies erzeugt eine zusätzliche Dissoziation in den Menschen, die an diesen Demonstrationen teilnehmen. Die wirkliche Veränderung, der wahrhafte Weg zu demonstrieren, wäre der Weg des friedlichen und spirituellen Kriegers, der bereit ist zu sterben. Hierbei geht es nicht darum, andere Menschen zu verletzen, die ausgebeutet wurden, um einen künstlichen Kampf zu führen, der das Gegenteil von dem ist, was man ihnen vorgaukelt.

Stelle dir eine Revolution vor, die einfach darin bestünde, dass Menschen dieses System nicht länger mit ihrem Geld, ihrer Energie und ihrer Zeit unterstützen, indem sie nicht konsumieren, was ihnen gesagt wird, in der sie bereit sind, auf diese Art Konsum zu verzichten und anfangen, einander wirklich zu unterstützen, egal mit welchen Konsequenzen ihnen das System aufgrund dessen droht. Eine Revolution bei der wir aufhören, gegen andere Menschen zu kämpfen, selbst dann wenn wir bekämpft werden, da wir als das Hindernis zu der von ihnen ersehnten aber unerreichbaren Sicherheit erscheinen. Die Kraft die eine neue, autarke Lebensausrichtung birgt, zu erkennen, wird die einzige Revolution sein, die jemals wirklich funktionieren wird, wenn wir beides erreichen wollen; natürliche Freiheit und Sicherheit nicht als ewige Kontrahänten sondern friedlich im Zusammenspiel.

Es gibt nur eine Waffe, die die Menschen wirklich aus dem Seifenoper-Krieg aufwecken könnte: bedingungslose Liebe. Doch viele Stimmen in den modernen spirituellen Bewegungen vermitteln den Eindruck, dass bedingungslose Liebe so etwas wie Erleuchtung ist, etwas ganz großartiges, das du in deinem irdischen Dasein jedoch nie erlangen wirst... Wie auch immer, ich sage dir: das ist das grundlegende Element, welches wir verinnerlichen und zu unserem machen müssen, um wirklich aus dieser Spirale der Verletzungen herauszukommen, bevor das schwarze Loch, das wir mit unserer unbewussten Art zu sein unentwegt nähren, zu groß wird und uns schließlich gänzlich verschlingt. Und wenn ich davon spreche, dass du aufhören sollst, deine manipulierten Brüder und Schwestern zu bekämpfen, dann meine ich das nicht als etwas, das du unnatürlich umsetzen musst, wenn du es noch nicht wirklich verinnerlicht hast. Ich spreche davon, dass du in dich blickst, deine Verletzungen aufarbeitest und die Liebe in dir realisierst. Erst dann wird die äußere Wahrheit automatisch diese tiefere Wahrheit widerspiegeln und du wirst natürlich in der Lage diese Liebe zu sein und verkörpern.

Wenn du also darüber nachdenkst, wie weit wir von dem Licht entfernt sind, das außerhalb dieser schwarzen Spirale leuchtet, dann frage dich, was du bereit bist zu tun, dich dem Strom zu widersetzen und dich wieder dem Licht zuzuwenden. Inwiefern bin ich bereit, diesem System meine Energie (in Form von Geld und Zeit) zu entziehen, ganz gleich welche Konsequenzen mich zunächst erwarten? Inwiefern bin ich dazu bereit, das terrorisierte und manipulierte Kind in der Person zu erkennen, die jetzt versucht, mich zu denunzieren, und ihn oder sie in dieser Erkenntnis wirklich zu lieben?

Ich schlage also vor, dass du aufhörst, deine (noch) blinden Brüder- und Schwestern in der dafür geschaffenen Arena zu bekämpfen. Ich schlage dir vor, dass du auf Angriffe mit der Liebe reagierst, die du in deinem Inneren für denjenigen empfindest, den du hinter den Angriffen erkennst. Dann kann es im übliche Sinne des Wortes keine Gegner geben und wenn es keine Gegner mehr gibt, kann es auch kein auf Wettkampf basiertes Spiel mehr geben. Der Platz in der Arena kann nun der Liebe weichen, dem unsichtbaren Stoff und der unsichtbaren Kraft, aus der unser Äther besteht. Und gegen diese sind alle Impfstoffe, die dieses System bereits geschaffen hat und wird, völlig nutzlos.

Wenn wir hier von Liebe sprechen, hat das nichts mit der gefälschten "süßen Hollywood-Liebe" zu tun, die uns das System vorgaukelt, während es sie in den Banken unseres zu jungen und naiven Verstandes und Bewusstseins als das verkauft, "was Liebe wirklich ausmacht". Nein, es ist die Liebe, wie sie das göttliche Wesen meint, während sie von ihm selbst ausgeht. Dies ist eine Liebe, die wirklich bereit ist, für das zu sterben, was richtig ist, unfähig zu hassen, in der Erkenntnis, dass es viel Schlimmeres gibt als den Tod, wie wir ihn zu verstehen gewohnt sind. Diese Kraft ist so immens... sie ist wahrscheinlich die stärkste unsichtbare Kraft zwischen allen kosmischen Kräften. So stark und so unergründlich, dass wir bisher noch keine Möglichkeit gefunden haben, sie in einem mathematischen Gesetz zu erfassen. Es ist dieselbe Kraft, die uns so vorsichtig macht, wenn wir die Blütenblätter einer Blume berühren, aus Angst, zu grob zu sein und sie zu verletzen. Es ist dieselbe Kraft, die uns still und ruhig vor einem schussbereiten Panzer stehen lässt, oder auch vor einem stürmenden schwarzen Loch... Es ist die Kraft, die wir erschaffen haben, um sie zu verstehen und zu verinnerlichen, um wirklich aus dieser schwarzen Spirale aussteigen zu können.

Ich bitte also darum, tief in dieser grundlegenden Wahrheit aufzuwachen, sie so zu leben, wie sie kohärent gelebt werden will, und wir alle werden in kürzester Zeit und mit dem besten vorstellbaren Ergebnis aus dieser Spirale heraus sein.

... ... ...

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die versuchen, gemeinsam diesen Weg zu gehen, diese Wahrheiten zu verinnerlichen und konkret zu leben. Wenn du nach dem Lesen dieser Botschaft das Gefühl hast, dich uns auf diesem Weg anzuschließen, kannst du hier anfangen: Wie auch immer du dich entscheidest, bitte teile diese Botschaft mit jedem/jeder, von dem/der du das Gefühl hast, dass er oder sie davon profitieren könnte.